kultur-im-knast

Band schaut nach Oben

Mit dem authentischen Auftreten von Mark und der Jahrzehnte langen Erfahrung der Band, entsteht eine Musik, die auf den großen Traditionals des Blues, Gospel, American Folks und des Sprirituals basiert, aber den Freiraum bietet, im Augenblick zu interpretieren, aufeinander und das Publikum zu reagieren, wie dieses Musik es erfordert.

So kennen die Zuschauer das Theater. Auf der Bühne passiert großartige Kunst und das Publikum feiert seine Künstler. Aber was passiert hinter oder manchmal unter der Bühne? Da arbeiten diejenigen, die nicht auf der Bühne vom Publikum gefeiert werden. Naturgemäß ist aber auch bei diesen Theatermitarbeitern ein hohes Kreativpotenzial vorhanden. Wenn diese mit den Bühnenkünstlern zusammentreffen, entstehen Ideen.

Im Keller unter der Bühne im Theater Bielefeld, wo Instrumente gelagert werden, treffen die Orchesterwarte Boris und Gernot den Tonmeister Tommy. Man hat schon einmal zusammen musiziert. Im Sängerensemble wird ein amerikanischer Bassist engagiert, -Mark. Er kann neben seinem klassischen Gesang auch Blues, Gospel, American Folk und Spirituals singen. Man trifft sich zu kleinen Jamsessions. Im Keller entsteht die Idee, eine Band zu gründen, der Name, – Mark Coles And The Basement Boyz. Der Schlagzeuger Paul, der schon einige Male im Theater mitgespielt hat, macht mit und die Band ist komplett.

Mark – Gesang Boris – Gitarre Gernot – Bass Paul – Schlagzeug Tommy – Hammond Orgel

fotos von Marcus Meilser

Classic meets Pop 2013

Classic meets pop

CMP_logoEiner Naturgewalt gleich war auch der Auftritt von »Mark Coles & The Basement Boyz«. Mit »Proud Mary« rockte die im Keller des Bielefelder Stadttheaters von zwei Orchesterwarten gegründete Band die ganze Halle, doch auch ein Solist des Hauses konnte überzeugen.

via Zeitung WESTFALEN-BLATT: Bielefeld – Zwei Welten vereinen sich.


…Bei der Berichterstattung in der NW fiel mir auf, dass auf zwei Stücke nicht eingegangen wurde, die aber wohl der Erwähnung wert sind. Perfekt dargeboten der “Raiders March Theme”, die Filmmusik zu “Indiana Jones”. Zum anderen der Auftritt der Theater-Kellerband, mit der vom Moderator kurz skizzierten Entstehungsgeschichte, die “Proud Mary” über die Bühne gerockt haben, dass selbst das ostwestfälische Publikum richtig in Fahrt geriet. Vielleicht finden diese tollen Beiträge noch einmal Erwähnung.

www.nw-news.de : Kommentar von Reinhold Dzudzek

Bad Salzulfen

Videos

Kontakt

Your Name (required)

Your Email (required)

Subject

Your Message

Impressum

Haftungsauschluß:

1. Inhalt

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeiformationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten (“Hyperlinks”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in det oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Inm Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Author/Designer:

Mark Coles/Grafixnetz.de
m.coles@grafixnetz.de
+49 172 2798177

Top